Druckerhersteller
1.)
Druckermodell
2.)
Freitextsuche
oder

Was ist Sublimationsdruck?

Was ist Sublimationsdruck?

Bei dem Sublimationsdruck handelt es sich um ein modernes Druckverfahren, das insbesondere zum Bedrucken von Fotogeschenken und Textilien sehr gern verwendet wird. Die Besonderheit besteht darin, dass die Tinte in das zu bedruckende Material regelrecht eingedampft, sprich sublimiert wird. Aus diesem Grund bezeichnet man diese Druckmethode auch als Sublimation.

Funktionsweise des Sublimationsdrucks

Von „Sublimation“ ist die Rede, wenn ein Stoff von seinem ursprünglichen festen Aggregatzustand sofort in den gasförmigen Zustand übergeht, ohne dass er zuvor flüssig wird. Es wird also der flüssige Aggregatzustand übersprungen, der normalerweise auf den festen Zustand folgt. Um einen Trägerstoff mit dem Sublimationsdruck zu bedrucken, muss daher eine spezielle Tinte zum Einsatz kommen: die sogenannte Sublimationstinte. Sie muss die besondere Eigenschaft erfüllen, dass sie unter hohem Druck und bei großer Hitze sofort in den gasförmigen Zustand übergeht. Außerdem wird eine Spezialfolie benötigt.

Der eigentliche Sublimationsdruck funktioniert wie folgt: Das Motiv wird mit der Sublimationstinte zunächst auf die Spezialfolie gedruckt. Anschließend wird diese Folie mit einer Transferpresse auf das gewünschte Trägermaterial übertragen. Die Transferpresse übt dabei einen starken Druck aus und erhitzt die Spezialfolie stark. Die Sublimationstinte wird dadurch gasförmig und färbt das Polyestergewebe oder die Polyesterbeschichtung dauerhaft ein. Nachdem die Tinte auf das Trägermaterial übertragen wurde, ist der Farbauftrag nicht mehr zu spüren. Die Sublimationstinte ist komplett in das Material eingedampft.

Vorteile des Sublimationsdrucks

Insbesondere bei Textilien ist es ein großer Vorteil, dass die bedruckte Fläche nicht spürbar ist. Bei anderen Druckverfahren haben Sie beim Tragen der Kleidung oft das Gefühl, dass der Aufdruck kratzt oder das Textilgewebe steif ist. Dies ist beim Sublimationsdruck nicht der Fall, weshalb auch großflächige Motive auf T-Shirts oder andere Textilien gedruckt werden können.

Darüber hinaus besteht ein weiterer Vorteil dieses Druckverfahrens in der hohen Druckqualität, die damit erzielt werden kann. Die farbigen Dämpfe dringen in das Polyestergewebe oder die Polyesterbeschichtung ein und färben das Material so dauerhaft. Daher ist das Druckergebnis sehr beständig gegen UV-Strahlen, welche bei anderen Druckverfahren schnell zum Ausbleichen der Farben führen. Auch andere Umwelteinflüsse können die Qualität des Drucks kaum herabsetzen.

Positiv hervorzuheben ist ferner die Umweltfreundlichkeit des Sublimationsdrucks. Im Gegensatz zu vielen anderen Verfahren werden hier keinerlei Lösungsmittel oder Bindemittel benötigt, welche Natur und Umwelt belasten.

Bedruckbare Materialien

Einer der größten Vorteile des Sublimationsdrucks besteht darin, dass sehr viele verschiedene Materialien bedruckt werden können. Sie müssen lediglich zwei Voraussetzungen erfüllen: Zum einen sollten sie eine polymere Beschichtung aufweisen und zum anderen sollten Sie auch sehr hohe Temperaturen aushalten, also hitzebeständig sein.

Textilien wie T-Shirts, Sweatshirts, Stoffbeutel, Regenschirme, Gastronomie-Bekleidung und Bettwäsche werden daher zum Beispiel sehr gerne mit diesem Verfahren bedruckt. Aber auch beim Bedrucken von Fotogeschenken wird diese Methode immer beliebter und wird dabei zum Beispiel für folgende Einsatzzwecke verwendet:

  • Fotogeschenke aus Glas wie Gläser, Vasen oder Flaschen
  • Geschenke aus Keramik wie Teller, Fliesen, Bierkrüge und Tassen
  • Geschenke aus Kunststoff wie Handyhüllen oder Anhänger
  • Fotogeschenke aus Holz wie Schilder und Schmuckkästchen
  • Fotogeschenke aus Edelstahl und Aluminium wie Pokale, Schilder, Schmuck und Visitenkarten

Auch gewölbte Oberflächen wie bei Tassen und Gläsern sind für das Sublimationsdruckverfahren kein Problem.

Hinweise zum Reinigen von bedruckten Textilien

Da die Farben beim Sublimationsdruck direkt in das Material eingedampft werden, ist die Haltbarkeit im Vergleich zu anderen Verfahren sehr hoch. Mit dieser Methode bedruckte Textilien können daher sogar gekocht werden, ohne dass sich die Brillanz des Motivs verschlechtert. Dennoch sollten Sie einige Pflegehinweise beachten, wenn Sie Ihre Textilien reinigen, um den Aufdruck langfristig zu schonen.

Waschen Sie die Textilien am besten im niedrigen Temperaturbereich von 30 bis 40 Grad Celsius. Drehen Sie die Kleidung auf links, damit das Motiv nicht unnötig belastet wird. Setzen Sie ein mildes Waschmittel ein und verwenden Sie keine Bleichmittel oder andere aggressive, chemische Reinigungsmittel. Nach der Wäsche trocknen Sie die Textilien am besten direkt auf der Leine, vermeiden aber die direkte Sonneneinstrahlung.

Natürlich können Sie die Kleidung auch bügeln. Sie sollten auch hier die Temperatur möglichst gering einstellen und die bedruckte Stelle nicht allzu lange der Hitze des Bügeleisens aussetzen. Am besten und schonendsten funktioniert das Bügeln, wenn Sie dafür die Textilien auf die linke Seite drehen.

Artikelbild: © codesyn / Shutterstock.com