Canon Maxify MB2750 erkennt PG-1500 Druckerpatronen nicht

Wir geben keine Garantie oder Gewähr für folgende Anleitung.

Die neue Druckerpatrone kompatibel zu Canon PGI-1500 wird nicht erkannt?

Wir helfen Ihnen weiter mit dieser Anleitung

Fehlerbeschreibung & Fehlercode am Drucker

Fehlerbehebung Patrone wird nicht erkannt Canon PGI-1500 Kompatibel

Fehlercode: 5501
Supportcode: 5501
„Druckerfehler ist aufgetreten.
Gehen Sie folgendermaßen vor.
1. Drucken abbrechen und Gerät ausschalten.
2. Gerät wieder einschalten.
Besteht das Problem weiter, im Handbuch nachschlagen und an Servicecenter wenden.“

Wir versuchen dieses Problem zu lösen ohne das Servicecenter.

Im Handbuch zum Drucker steht dazu folgendes:

„Ursache Tintenpatrone nicht korrekt erkannt.
Verfahren Wenden Sie sich an das Service-Center.“

Anwendungsbereich Drucker

Der Fehler wird anhand eines Beispiel Druckers Canon Maxify MB2750 erklärt.

Da der Patroneneinschub der kompletten Serie der PGI-1500 Patronen ähnlich ist. Kann diese Anleitung auch für andere Drucker der Modellserie angewandt werden:

Maxify MB 2000 Series / Maxify MB 2050 / Maxify MB 2100 Series / Maxify MB 2150 / Maxify MB 2155 / Maxify MB 2300 Series / Maxify MB 2350 / Maxify MB 2700 Series / Maxify MB 2750 / Maxify MB 2755

 

Fehlerbehebung am Drucker

Anleitung

1. Es handelt sich hierbei um einen defekt an einem Chip auf der Patrone.
Dazu müssen Sie sich die Frage stellen welche Patrone Sie zuvor gewechselt haben?
Diese Patrone wird vermutlich diesen Fehler ausgelöst haben.
In unserem Beispiel war das die Kompatible Tintenpatrone alternativ für Canon PGI-1500 schwarz.

2. Die Fehlermeldung wird im Display angezeigt.
3. Nehmen Sie den Drucker vom Strom indem Sie das Stromkabel ziehen.
4. Öffnen Sie die Patronenklappe vorne am Drucker.
5. Auf der rechten Seite sehen Sie den Patronenschlitten.
6. Versuchen Sie den Patronenschlitten nach links zu schieben. ACHTUNG dieses sollte sehr leicht gehen, an dieser Stelle keine Gewalt anwenden. Der Schlitten kann in Endstellung arritiert sein und feststehen. Ansonsten kann der Drucker einen Schaden davon tragen. Sollte sich der Schlitten nicht leicht bewegen fahren Sie mit Schritt 6.1. weiter ansonsten können Sie direkt zu Schritt 7. weiter.
6.1 der Schlitten lässt sich nicht bewegen
6.2 Schließen Sie den Drucker wieder an das Stromnetz an
6.3 Starten Sie einen Druckauftrag oder warten Sie bis sich der Schlitten bewegt.
6.4 Nehmen Sie den Drucker vom Strom während der Schlitten sich bewegt (entweder während des Druckauftrages oder der intitalisierung beim Start des Druckers) durch ziehen des Netzsteckers.
7.Der Schlitten lässt sich leicht per Hand verschieben
8. Schieben Sie den Tintenpatronenschlitten nach links in die Einschubstellung der Patronen mit der jeweiligen Patrone die Sie wechseln möchten. In unserem Fall ist das die Black Druckerpatrone PGI1500 Kompatibel.
9.Vor der Patrone befindet sich eine Lasche.
10. Fassen Sie mit Ihrem Finger hinter diese Lasche.
11. Direkt über der Patrone ist ein Hebel wie im Bild zu sehen der die Patrone aus dem Schlitten löst.

12. Drücken Sie diesen Hebel nach unten.
13. Die Patrone kann nun entnommen werden.
14. Ersetzen Sie die defekte Patrone durch eine neue Patrone.
15. Anschließend schließen Sie das Stromkabel wieder an den Drucker an.

In folgendem Video wird der Ausbau einmal gezeigt:

 

Sollten Sie nicht mehr wissen welche Patrone den defekt verursacht hat, tauschen Sie am besten den kompletten Patronensatz aus.

 

Wie funktioniert ein Scanner?

Wie funktioniert ein Scanner

Scanner gibt es schon seit einigen Jahren. War es etwa Mitte der 1990er Jahre der Handscanner, der meist nur etwa zehn Zentimeter breite Streifen zu erfassen ermöglichte – ein Verfahren, das zudem recht aufwendig und auch sehr ungenau gewesen ist – kam schon Ende der 90er der Flachbettscanner auf, der sich grundlegend auch heute noch immer weiter verbessert in sehr vielen Haushalten wiederfindet. Doch was genau ist eigentlich ein Scanner und wie funktioniert er? Diesen Fragen möchten wir nachfolgend gerne ein wenig näher auf den Grund gehen.

Weiterlesen

Umweltschonend drucken – Tipps

Umweltschonend drucken

In vielen Unternehmen wird schon lange darauf geachtet, dass die Kosten soweit wie möglich gesenkt werden können. Mittlerweile geht es nicht mehr einfach nur um die reine Kostensenkung, denn auch das Thema Umweltschutz wird immer wichtiger. Ein Weg, wie Sie die Umwelt durchaus zumindest ein Stück weit schonen können, führt beispielsweise über Ihren Drucker. Wie das geht, verraten wir Ihnen gerne im nachfolgenden Ratgeber.

Weiterlesen

Tinte sparen mit der richtigen Schriftart

Tinte sparen mit richtiger Schriftart

Bei der Anschaffung eines Druckers spielt nicht nur der Kaufpreis eine Rolle, viel wichtiger sind die anschließenden Verbrauchskosten. Mittlerweile sind sowohl Tintenstrahl- als auch Laserdrucker für jeden Geldbeutel erschwinglich. Einsteigergeräte sind bereits für weit unter 100 Euro erhältlich und so ist es nicht verwunderlich, dass inzwischen in beinahe jedem Haushalt nicht nur ein Computer, sondern auch ein Drucker vorzufinden ist. Aufgrund der niedrigen Verkaufspreise nehmen die Hersteller die eigentlichen Gewinne durch den Verkauf der Tintenpatronen und Tonerkartuschen ein. Je nach Modell können die Kosten für einen Satz Patronen den Kaufpreis des Druckes durchaus übersteigen. Bei diesen Preisen überlegt man sich zweimal, ob es wirklich notwendig eine E-Mail oder ein Dokument auszudrucken. Dabei lässt sich auch beim Drucken noch Geld sparen – zumindest wenn Sie die richtige Schriftart auswählen. Das hört sich erst einmal fragwürdig an, ist aber wirklich der Fall. Je nach Schriftart verwendet der Drucker mehr oder weniger Tinte beziehungsweise Toner. Auf Dauer können Sie damit je nach Druckvolumen mehrere Hundert Euro im Jahr einsparen. Hier erfahren Sie, welche Schriftarten wahre Tintenverschwender sind und welche Ihren Geldbeutel schonen.

Weiterlesen

Toner ausgetrocknet – was tun?

Toner ausgetrocknet - Was tun?

In Deutschland gibt es Auswertungen des Statistischen Bundesamtes zufolge zurzeit rund 36 Millionen Haushalte. Davon sind mindestens 87 Prozent, also etwa 31 Millionen Haushalte, im Besitz von durchschnittlich 1,73 Computern und 0,87 Druckern. Damit sind heute also etwa 31,5 Millionen Drucker alleine in Deutschland im Umlauf. Zum Vergleich: Im Jahr 2010, wurden gerade einmal 6,3 Millionen Drucker in Deutschland verkauft.

Weiterlesen

  • Veröffentlicht in: Toner

Druckertinte effektiv entfernen

Druckertinte effektiv entfernen

Bereits ein kleines Missgeschick beim Wechseln der Tintenpatronen reicht aus und die Hände oder die Kleidung sind von Tintenflecken übersäht. Bekanntermaßen ist Druckertinte leider ziemlich hartnäckig, wenn es darum geht, sie wieder zu entfernen. Mit Seife und Wasser kommen Sie in der Regel nicht gegen die Flecken an, weshalb Sie schon härtere Geschütze auffahren müssen. Im nahfolgenden Ratgeber möchten wir Ihnen deshalb einige Tipps und Ratschläge geben, wie Sie Schmierereien auf dem Papier, den Händen oder der Kleidung sowie auf Möbeln und Co. effektiv an den Kragen gehen können.

Weiterlesen

3D-Drucker kaufen – Darauf sollten Sie achten

3D-Drucker kaufen darauf sollten Sie achten

Seit einigen Jahren gibt es nun schon den 3D Drucker zu kaufen. Immer mehr Hersteller haben sich inzwischen auf dem Markt etabliert und sogar bereits mehrere Modelle entwickelt. 3D Drucker, die ideal für Einsteiger in diesen Bereich geeignet sind, gibt es bereits für wenige Hundert Euro, der Preis kann aber auch bei mehreren Tausend Euro liegen, je nachdem, welche individuellen Ansprüche Sie an einen solchen 3D Printer stellen. Doch zwischen den verschiedenen Modellen – auch desselben Preissegments – gibt es durchaus die einen oder anderen Unterschiede, weshalb es manchmal gar nicht so einfach ist, auf Anhieb den richtigen 3D Drucker zu finden. Deshalb möchten wir Ihnen mit diesem Ratgeber behilflich sein und Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben, worauf Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie sich einen eigenen 3D Drucker kaufen möchten.

Weiterlesen

Einfaches Farbmanagement – Monitorkalibrierung

Einfaches Farbmanagement - Monitorkalibrierung

Der Begriff Monitorkalibrierung wird wohl den meisten nicht unbedingt geläufig sein, auch wenn sie im Besitz eines Computers sind. Vermutlich liegt dies daran, dass viele ohnehin nicht zwangsläufig darauf angewiesen sind. Wenn ein neuer Monitor gekauft wird, schließen Sie ihn einfach am Computer an und schon können die Spiele beginnen. Bei einer gewöhnlichen Nutzung eines Computers, etwa zum Shoppen im Internet, zum YouTube-Videos anschauen, Bilder über Facebook mit seinen Freunden teilen oder zum Spielen angesagter Games, fällt es auch nicht wirklich allzu schwer ins Gewicht, wenn der Monitor nicht kalibriert ist. Doch sobald es daran geht, dass die Farben auf dem Monitor nicht einfach nur „Blau“ und „Rot“ sind, sondern Orientblau und Zinoberrot und das in exakt dem gleichen Farbton wie auch auf einem farbechten Ausdruck, wird es schon etwas komplizierter.

Weiterlesen