FAQ – Die häufigsten Fragen

Einige Probleme tauchen immer wieder auf, dazu finden Sie hier Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sollten Sie dennoch einmal eine Antwort nicht finden, kontaktieren Sie unseren Support.
Sie erreichen uns entweder telefonisch oder per Email Kontaktformular.

Bestellung

Tintentanks

Druckkopf

Kartuschen

Weitere

FAQ – Die Antworten:

Meine Tonerkartusche ist zu klein und passt nicht in meinen Brother Drucker!

Antwort: Sie müssen zunächst die alte Tonerkartusche aus der Bildtrommel ausbauen, damit die neue Tonerkartusche passt. Anhand dieser Anleitung (ursprünglich für einen Brother HL-3040) können Sie ganz einfach selbst die Kartusche austauschen. Für andere Brother-Drucker sieht dieser Vorgang ähnlich aus.
Zurück nach oben.

Besitzen die kompatiblen HP-, Epson-, Brother-, Lexmark-, Canon-Patronen ein Chip?

Antwort: Generell unterscheiden wir zwischen wiederbefüllten und so genannten „Rebuild“-Patronen. Bei den wiederbefüllten Patronen handelt es sich um recyclete oder wiederaufbereitete Druckköpfe. Bei diesen Patronen gibt es keinen Chip, sondern nur die Leiterbahnen, die mit dem Drucker kommunizieren.
Bei allen kompatiblen Tintentanks, die keinen eigenen Druckkopf besitzen, ist bei von uns gelieferten kompatiblen Druckerpatronen auch ein neuer Chip verbaut. Somit entfallen lästige Bastelarbeiten vor dem heimischen Drucker. Sie können die Patrone einfach auspacken, einsetzen und los drucken. Der Füllstand der Patrone wird ausgelesen und die Patrone kann wie das Original eingesetzt werden.
Zurück nach oben

Der Tintentank ist beim Einsetzen ausgelaufen: Wie setzte ich Patronen richtig ein?

Antwort:

  1. Das Entlüftungsbändchen auf der Patrone vollständig entfernen. Es dürfen sich keine Klebereste auf der Patrone befinden (sollten sich Klebereste auf der Patrone befinden und der Entlüftungskanal nicht frei sein, kann es dazu kommen, dass die Tinte nicht korrekt aus der Patrone fließen kann).
  2. Drehen Sie anschließend die Patrone auf den Kopf, enfernen Sie den Plastikclip unten an der Patrone und danach setzen Sie die Patrone in den Drucker ein.

Zurück nach oben

 

Wie lange sind Tintentanks haltbar?

Antwort: Wenn Sie die Patronen originalverpackt an einem dunklen, kühlen Ort (z.B. Schublade lagern) sind diese bis zu 2 Jahren haltbar. Die Patronen werden einzeln verschweißt geliefert, daher kann die Patrone nicht ohne weiteres austrocknen. Sobald die Patrone geöffnet wurde, sollte Sie auch unmittelbar danach im Drucker verwendet werden.
Zurück nach oben

Druckkopf wird nicht erkannt, was soll ich tun?

Antwort: Wenn der Druckkopf ihres Druckers nicht erkannt wird, liegt es meist daran, dass die (kupferfarben) Kontaktstellen verschmutzt sind.

  • Nehmen Sie in diesem Fall einen Radiergummi zur Hand und rubbeln Sie damit über die Kontaktstellen. Anschließend müssen Sie die Kontakte mit einem feuchten Tuch reinigen.
  • Setzen Sie die Patronen nach der Reinigung wieder ein.
  • Sollten die Patronen noch immer nicht erkannt werden, sind diese womöglich defekt. Kontaktieren Sie in diesem Fall unseren Support.

Zurück nach oben

Warum ist das Druckbild bei Druckköpfen schlecht?

Antwort: Ein schlechtes Druckbild an einem Druckkopf entsteht in den meisten Fällen durch eine verstopfte Düse. Um die Düse zu befreien, müssen Sie das Düsenreinigungsprogramm ihres Druckers mehrfach ausführen. Sollte das Düsenreinigungsprogramm das Problem nicht beheben, kontaktieren Sie bitte unseren Support.
Zurück nach oben

Der Druckkopf wird als leer erkannt, was soll ich tun?

Antwort: Dieses Problem tauche in der Regel bei wiederbefüllten Patronen auf. Das heißt, die ehemals leere Patrone wurde gereinigt, der Schwamm in der Patrone ausgetauscht und die Patrone wiederbefüllt.

Das Problem ist, dass die Füllstandsanzeige auf der Patrone gespeichert wurde. Somit erkennt der Drucker die neue Patrone, obwohl sie voll ist, als leer an. Ignorieren Sie deshalb die Anzeige und verwenden Sie die Patrone wie gewohnt. Wenn die Patrone leer ist, äußerst sich dies in einem schwächeren Druckbild.
Zurück nach oben

Ich habe ein schlechtes Druckbild mit meinen Tintentanks.

Antwort: Ein schlechtes Druckbild bei Tintentanks kann durch folgendes hervorgerufen werden:

  1. Die Tinte kann nicht korrekt aus dem Tank strömen: Grundsätzlich herrscht in Tintenpatronen ein Überdruck. Aus diesem Grund ist es wichtig, zunächst das Entlüftungsband und dann den Kunsstoffclip abzuziehen. Wird dies nicht getan, kann die Tinte aufgrund des Überdrucks herauslaufen.
  2. Sollten Sie das Entlüftungsbändchen bereits abgezogen haben, stellen Sie bitte sicher, dass keine Klebereste übrig bleiben. Sollten Sie Klebereste vorfinden, entfernen Sie diese vorsichtig, um die Entlüftung zu befreien.

Zurück nach oben

Die Düse ist eventuell verstopft.

Antwort: Führen Sie im Druckermenü bitte mehrmals eine Düsenreinigung durch.
Zurück nach oben

Ist eine telefonisch Bestellung möglich?

Antwort: Ja, unser Kundenservice steht Ihnen von Montag bis Freitag von 8-17 Uhr zur verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie hier.
Zurück nach oben

Ich habe einen Gutschein erhalten, wo löse ich diesen ein?

Antwort: Um den Gutscheincode einzulösen, müssen Sie in unserem Shop ein kostenloses Benutzerkonto erstellen. Legen Sie anschließend die gewünschten Produkte in den Warenkorb und gehen Sie zur Kasse. In der Warenkorb-Übersicht können Sie dann den Gutscheincode einlösen.
Zurück nach oben

Meine Kartusche oder meine Tintenpatronen drucken keine korrekten Farben, wie kann ich feststellen, welche Farbe nicht korrekt druckt?

Antwort: Für dieses Szenario haben wir eine Testseite für Tintenstrahldrucker und eine für Color Laserdrucker zusammengestellt. Auf diesen Seiten werden die vier Grundfarben (Black, Cyan, Magenta, Yellow) abgebildet, aus denen Drucker alle anderen Farbtöne mischen. Drucken Sie die Testseite aus, um zu sehen, welche Patrone nicht korrekt druckt.
Zurück nach oben

Meine Tonerkartusche ist zu groß und passt nicht in meinen Drucker.

Antwort:

  1. Bitte prüfen Sie zunächst, ob Sie den korrekten Artikel bestellt und erhalten haben.
  2. Sollte die Bezeichnung auf der Verpackung des erhaltenen Toners mit ihrer Bestellung übereinstimmen, dann entfernen Sie alle Schutzkappen. Die Schutzkappen können durchaus dieselbe Farbe wie die des Tonergehäuses besitzen.
  3. Nachdem Sie alle Schutzkappen entfernt haben, sollte die Kartusche in Ihren Drucker passen.

Zurück nach oben

Wie hoch sind die Versandkosten?

Antwort:

Die Versandkosten können je nach Lieferland variieren. Eine Versandkostentabelle finden Sie hier. Zudem können Sie dort auch die Lieferzeit einsehen.

Zurück nach oben

Freie Farbwahl bei Druckerpatronen und Tonerkartuschen

Antwort:

Die freie Farbwahl ist bei den vorgegebenen Sets leider nicht möglich. Da diese Sets bereits vorgepackt sind. Sie können bei den einzelnen Produkten die Farben frei zusammenstellen.

Zurück nach oben

Unterschied zwischen Dye und Pigmenttinte

Antwort:

In Tintenstrahldruckern kommen zwei Arten von Tinten zum Einsatz. Zum einen die sogenannten Dye-Tinten bei denen Farbstoffe die Tintenflüssigkeit einfärben, zum anderen Pigment-Tinten bei denen die Farbigkeit durch in der Tintenflüssigkeit schwebende Farbpigmente entsteht.
Vorteile von Dye-Tinte
Dye-Tinten spielen ihre Stärken vor allem im Foto- und Grafikdruck aus. Idealerweise in Kombination mit entsprechendem Fotopapier. Die Farbstoffmoleküle der Dye-Tinten verteilen sich sehr gleichmäßig auf dem Papier und zeigen kräftige, satte Farben.
Nachteile von Dye-Tinte
Dye-Tinten sind nicht so schmierfest wie Pigmenttinten. Das kommt zum Beispiel dann zum tragen, wenn man auf einem Ausdruck mit einem Textmarker arbeitet – die Tinte verschmiert je nach verwendetem Papier mehr oder weniger stark. Auch ist die Lichtbeständigkeit von Dye-Tinte geringer als die von Pigmenttinten.
Vorteile von Pigmenttinte
Pigmenttinten neigen im Gegensatz zu Dye-Tinten kaum zum verschmieren, und ermöglichen oftmals ein etwas schärferes Druckbild. Sichtbar wird das beispielweise beim Ausdruck kleiner Texte in Schriftarten mit Serifen oder anderen feingliedrigen Details.
Nachteile von Pigmenttinte
Im Normalfall wirken Pigmenttinten im Vergleich zu Dye-Tinten weniger brillant und kräftig.

Zurück nach oben

Kompatible Druckerpatrone für HP 364 XL rastet im Drucker nicht ein

Sie haben bei ihrem HP-Drucker das Problem, dass die kompatible Druckerpatronen HP 364 XL nicht korrekt einrastet?
Dies liegt meist daran, dass aufgrund des Tranksportes der Kunsstoffclip zusammengedrückt wurde.
Hier finden Sie zwei Bilder wie Sie dieses Problem beheben können.
HP-364XL rastet nicht ein
Drücken Sie die Kunsstoffnase etwas nach außen.
Vorsicht: Bitte überbiegen Sie den Kunsstoffhebel nicht, ansonsten kann dieser leicht abbrechen.
HP-364XL rastet nicht ein
Zurück nach oben